Testfall: Unfall bei Reinigungsarbeiten an einem Hochsilo

Testfall: Unfall bei Reinigungsarbeiten an einem Hochsilo

Feuerwehr und Bergwacht üben gemeinsam in Breitenberg – Herzinfarkt und Bewusstlosigkeit

PNP vom 13.05.2014

Breitenberg. Wenn es ums Bergen und Retten von Menschen geht, müssen die  Hilfsorganisationen exakt zusammenspielen. Dieses Szenario haben die Feuerwehren Gegenbach, Breitenberg und Thalberg mit der Bergwacht Passau-Haidmühle und der BRK-Bereitschaft Breitenberg (Helfer vor Ort) wirklichkeitsnah geübt. Angenommen wurde ein Unfall bei Reinigungsarbeiten an einem Hochsilo in Ungarsteig.

DSC_1634

Zwei Personen befanden sich im Silo und hatten das Bewusstsein verloren, eine weitere Person erlitt auf dem Deckel des Silos in zwölf Metern Höhe einen Herzinfarkt.

DSC_1635  Die Alarmierung an die Rettungskräfte lief über Funk. Innerhalb weniger Minuten trafen
die Feuerwehren Gegenbach und Breitenberg, Notarzt Dr. Michael Rosenberger sowie die
Helfer vor Ort der BRK Bereitschaft Breitenberg am Ort des Geschehens ein. Danach folgte die Bergwacht Passau-Dreisessel und die Feuerwehr Thalberg mit dem Einsatzzug für Höhenrettung. Sofort machte sich 2. Kommandant Roland Höpfl als Einsatzleiter einen Überblick vom Unfallgeschehen und verteilte die Einsatzmaßnahmen an die Feuerwehren.
Während die Wehren Breitenberg und Gegenbach mit schwerem Atemschutz ins Silo einstiegen, Straßen sicherten und Hubschrauberlandeplätze trassierten, bereitete der Trupp der Bergwacht unter der Einsatzleitung von Andreas Atzinger, unterstützt von der
der Thalberger Wehr, die Rettung vom Dach aus vor. Dabei war gezielte Arbeit für die Sicherheit der Beteiligten und Opfer oberstes Gebot. Nach primärer medizinischer Versorgung für den Abtransport folgte eine perfekte Abseilaktion mit dem Luftbergesack durch die Bergrettung.

DSC_1614

Den Übungsverlauf kommentierte beim Abschluss 2. Kommandant Roland Höpfl als absolut wirklichkeitsnah, wobei der Einsatz von Dr. Rosenberger als Bergwacht-Notarzt hervorzuheben sei. Er dankte Georg Stockinger für die Bereitstellung
des Übungsobjekts.

DSC_1614

Bergwacht Passau/Dreisessel auf der Dreiländermesse Passauer Frühling

Bergwacht Passau/Dreisessel auf der Dreiländermesse Passauer Frühling vom 29. März bis 6. April 2014

Die Bergwachtbereitschaft wird an den Wochenenden vor Ort sein und ihre ehrenamtliche Arbeit vorstellen. Besucher können sich über die Rettungsmittel der Bergwacht informieren und sich ein Bilde über die umfassende Ausbildung in der Bergwacht Bayern machen.
Die Bergwachtbereitschaft wird Aktionselemente aufbauen, bei denen sich Besucher abseilen lassen können. Spass und Spannung  am Stand der Bergwacht Passau/Dreisessel ist somit garantiert.

1970672_434374629998415_1903695715_nPassauer Frühling, DreiLänderMesse ist zu einem Begriff geworden. Mit deutlich über 75.000 Besuchern zählt sie zu den führenden Schwergewichten im regiuonalen Messewesen in Bayern. 465 Aussteller, viele kommunale Gemeinschaftspräsentationen und Ausstellern wie Besuchern aus Österreich, Tschechien und Niederbayern bieten einen spannenden und vielseitigen Schmelztiegel regionaler und überregionaler Angebote und Informationen. Sie ist alle zwei Jahre Treffpunkt der Dreiländer-Region und gewinnt im Einzugsgebiet mehr und mehr an Bedeutung.

Bildergalerie:

Ausbildung Bergwacht Bayern

Bergwacht Passau/Dreisessel beim Simulatortraining in Bad Tölz

Galerie

Diese Galerie enthält 4 Fotos.

Am Sonntag trafen sich Kameraden der Bergwacht Passau/Dreisessel in  Bad Tölz im „Zentrum für Sicherheit und Ausbildung“ (ZSA) der Bergwacht Bayern zu einem Simulatortraining. Ein jährlicher Pflichttermin für aktive Einsatzkräfte der Bergwacht Bayern. Trainiert wurde unter anderem die bodengebundene Seilbahnbergung … Weiterlesen