Naturschutzprüfung in Neukirchen am Heiligen Blut

29 Bergwachtanwärter aus der gesamten Region Bayerwald legten am12. Juli im Haus zu Aussaat in Neukirchen am Heiligen Blut die Naturschutzprüfung ab. Das Wissen der Prüflinge wurde in einem schriftlichen Teil, in dem Fragen zu Fauna und Flora, Ökologie, Meteorologie, Geologie und Recht gefragt wurden, und abschließend in einem praktischen Teil, in dem die Artkenntnisse der Anwärter auf die Probe gestellt wurde. Auch aus der Bereitschaft Passau – Dreisessel nahmen folgende Prüflinge teil – Max Stockinger, Ida Teuchner, Manfred Reischl und Stefan Berger.

Während die Prüfer den schriftlichen Teil auswerteten, begaben sich die Prüflinge zusammen mit Naturschutzausbilder der Bereitschaft Neukirchen Schütz Josef auf Exkursion. Dabei wurde der Naturlehrpfad erkundet und die Artenvielfalt sowie die Geologie des Hohenbogenwinkels erläutert. Nach einem Gemeinsamen Mittagessen, das die Bergwacht Neukirchen für alle zur Verfügung stellte, wurden die Prüfungsergebnisse bekanntgegeben. Alle Teilnehmer haben die Naturschutzprüfung bestanden. Die Bereitschaftsleiter Thomas Graf und Andreas Artinger freuen sich über umfassend ausgebildete Bergwachtler.

Die Bergwacht wurde zum Schutz der Natur in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts gegründet. Über die Jahrzehntekristallisierte sich dann das Motto „Natur bewahren – Leben retten“ heraus. Deshalb wird man während der Ausbildungszeit zum Bergwachtler nicht nur in verschiedenen Rettungsmethoden und Notfallmedizin gschult, sondern auch in Naturschutz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.