Paralleleinsätze für die Bergwacht am vereisten Dreisessel

Heute um 14.45 Uhr alarmierte die Leitstelle Passau die zuständige Bergwacht Passau/Dreisessel und den Bergwacht Einsatzleiter Unterer Bayerischer Wald zu einer verletzten Person am Dreisessel.

In der ersten Einsatzmeldung hieß es, der Verletzte sei in der Nähe des Dreisesselhauses zu finden. Nach einer Ortung stellte sich aber schnell heraus, dass die Person weiter entfernt am Bayerischen Plöckenstein lag und mit einer Knieverletzung nach Sturz auf dem Eis nicht mehr weitergehen konnten. Auf dem Weg zum Patienten konnten die Bergwachtler einen weiteren Patienten nach Sturz auf dem Eis mit Sprunggelenksverletzung auffinden. Die vom Einsatzleiter angeforderten Hubschrauber Christoph 15 aus Straubing und Europa 3 aus Suben konnten  aufgrund des dichten Nebels in den Tallagen nicht aufsteigen. So kam nur eine aufwändige terrestrische Rettung der beiden Verletzen mittels Gebirgstrage und Bergesack in Frage. Der Einsatzleiter alarmierte zur Tragehilfe die Bergwacht Hauzenberg nach. Der erste Patient unweit der Straße wurde vom Rettungsdienst der Malteser erstversorgt und durch die Bergwacht Dreisessel abtransportiert bis zum Rettungswagen auf der Teerstraße, von wo dieser in ein Krankenhaus verbracht wurde.

Der zweite Patient am Bayerischen Plöckenstein wurde durch die Einsatzkräfte der Bergwacht Passau/Dreisessel erstversorgt und bei Temperaturen um den Gefrierpunkt in ein entsprechendes aktives Wärmeerhaltungssystem gepackt und sodann mittels Gebirgstrage bereits in der Dunkelheit abtransportiert.  Auf etwa Hälfte der Strecke kamen die Kameraden aus Hauzenberg entgegen und lösten die Einsatzkräfte mit Tragehilfe auf den eisigen Steigen ab. Der Patient wurde ebenfalls an der Straße an den BRK Rettungswagen aus Neureichenau übergeben und von dort zur Weiterversorgung in ein Krankenhaus gefahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.