Bergwacht Passau/Dreisessel rettet verletzte Wanderin am Steinernen Meer

Am Sonntag wurde die Bergwacht Passau/Dreisessel zu einem Einsatz im Dreisesselmassiv alarmiert – eine verletzte Wanderin konnte am „Steinernen Meer“ am Dreisessel gerettet werden.

IMG_4005

Um 15:46 alarmierte die ILS Passau den Einsatzleiter Unterer Bayerischer Wald mit Einsatzmeldung ““Verletzte Person am Dreisessel“. Gleichzeitig wurden der Rettungshubschrauber Europa 3 aus Suben und der Rettungswagen des Roten Kreuzes aus Neureichenau alarmiert.

Eine Familie unternahm eine Wanderung zum „Steinernen Meer“, dort stürzte die Seniorin der Familie und verletzte sich am Fußgelenk. Danach konnte sie nicht mehr weiter gehen. Ihre Begleiter alarmierten mit der 112 die Rettungsleitstelle.

So konnte nach kurzer Absprache zwischen Hubschrauber-Crew, Bergwacht-Einsatzgruppe und Integrierter Leitstelle die Verletzte zügig geortet werden. Die Bergwacht konnte die verletzte Wanderin mit Familie am Adalbert-Stifter-Steig auffinden. Inzwischen wurde sie von der Crew des Hubschraubers versorgt, der am Hochkamm einen Landeplatz finden konnte.

IMG_4006

Als schwierig erwies sich der Abtransport der Dame, der Hubschrauber konnte nicht in der Nähe der Verletzten landen, so schied ein Transport über den Luftweg aus.

Der Bergwacht blieb nur der Abtransport zu Fuß mit der Gebirgstrage vom Steinernen Meer bis zur Dreisesselstraße. Dort wartete der Rettungswagen aus Neureichenau und fuhr die Verletzte zur weiteren Versorgung in das Krankenhaus Freyung.

IMG_4007

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.