Bergwacht Passau rettet verletzte Wanderin aus dem Steinernen Meer

Bergwacht Passau/Dreisessel rettet verletzte Wanderin aus dem Steinernen Meer

Am Samstag wurde die Bergwacht Passau/Dreisessel zu einem Einsatz im Dreisesselmassiv alarmiert – eine verletzte Wanderin konnte vom „Hochkamm“ am Dreisessel gerettet werden.
Um 16:01 alarmierte die ILS Passau den Einsatzleiter Unterer Bayerischer Wald mit Einsatzmeldung „“Verletzte Person am Hochkamm“.

Das Ehepaar startete eine Wanderung am Hochkamm zum Dreiländereck und hatte sich beim Rückweg über das sogenannte „Steinerne Meer“ verlaufen. Im dortigen Blockmeer stürzte die Ehefrau so sehr, dass sie sich den Oberarm gebrochen hatte. Zwei zufällig vorbeikommende Wanderer alarmierten über Handy mit der 112 die Rettungsleitstelle und gaben die GPS-Koordinaten ihres Standortes durch. So konnte nach kurzer Absprache der Voraustrupp der Bergwacht die verletzte Wanderin am Dreiländereck auffinden. Sie war inzwischen mit ihrem Begleiter bis zum „Dreiländereck“ zurückgewandert. Dort wurde sie von den Bergrettern und dem Malteser Hilfsdienst aus Haidmühle erstversorgt. Anschließend wurde die Frau mittels Akja bis zum Bayerischen Plöckenstein transportiert und dort mit dem inzwischen nachgeorderten Schneefahrzeug (ATV) der Bergwacht Dreisessel zum Dreisesselparkplatz gefahren, von wo sie der Rettungswagen des Malteser Hilfsdienstes weiter transportierte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.