Bergwacht Passau/Dreisessel übergibt Spende an den Förderverein Schutzhaus Dreisessel

Passau/Dreisessel. Es ist ein Geben und Nehmen rund um den Dreisessel. Der Förderverein Schutzhaus Dreisessel e.V. versucht derzeit Spendengelder für die Renovierung des altehrwürdigen Schutzhauses auf dem markanten Dreiländerberg zu generieren. Auch die umliegenden Vereine und Organisationen werden um tatkräftige Unterstützung gebeten.
Gemeinsames Ziel ist es, das Dreisesselschutzhaus wieder zu einem Juwel der Gegend zu machen.
So hat sich das Team der Bergretter eine besondere Aktion einfallen lassen und am Sonntag (am Internationalen Tag der Wiederbelebung) einen Erste-Hilfe-Kurs speziell für Outdoor-Aktivitäten auf die Beine gestellt.
Die Teilnehmer konnten viel zu Themen erfahren und lernen, die rund um die Erste Hilfe im Rahmen von Outdoor-Aktivitäten relevant sind. „Wie setze ich einen Notruf so ab, dass der Leitstelle am anderen Ende der Leitung klar ist, wo man sich in der Natur gerade befindet? Wiederbelebung war ein Thema, die erste Versorgung bei Gelenkverletzungen oder auch wie man einen Verband richtig anlegt“, erklärt Stefan Berger. Dabei konzentrierte sich der Kurs speziell auf Themen, die für die Rettungskräfte aus der Erfahrung der letzten Jahre wichtig ist. „Ich denke für alle, die sich gerne in der Natur bewegen, ob zum Wandern, beim Schwammerlsuchen, Skifahren oder Mountainbike fahren, war es sicher eine interessante und wertvolle Sache“, resümierte Berger den Kurs.

Die Bergwacht konnte letztendlich eine Spende in Höfe von 515 € an den Förderverein, vertreten durch Baptist Resch übergeben. Dieser bedankte sich bei den Teilnehmern und bei der Bergwacht „für die für alle gewinnbringende Aktion im Namen des Fördervereins“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.