Gestohlenes Bergwacht-Quad geht uns richtig ab!

Bergwacht Passau/Dreisessel hätte Einsatzfahrzeug vor allem im Zuge der Sturmschäden gut gebrauchen können

Gestohlenes Bergwacht-Quad geht uns richtig ab_sept17

Passau/Dreisessel. Auch wenn man es vielleicht erstmal nicht glauben mag, der Großraum Passau ist nicht nur auf die fleißigen Helfer der Wasserwacht angewiesen, sondern auch die Bergwacht spielt in der Region eine bedeutende Rolle. „Wir betreiben die Bergrettungswache am Dreisessel, das ist auch unser Haupteinsatzgebiet. Hier sind wir zur Stelle, wenn sich Wanderer, Skifahrer oder auch Radfahrer verirren oder verletzen. Unser Einsatzgebiet erstreckt sicher allerdings runter bis zu Donau und Inn – ein sehr großer Raum“, erklärt Stefan Berger, stellvertretender Bereitschaftsleiter der BRK-Bergwacht Passau-Dreisessel.  

Um die 30 aktiven Bergwacht-Einsatzkräfte sind ehrenamtlich unterwegs und haben vor allem an den Wochenenden alle Hände voll zu tun – zuletzt auch im Rahmen der Sturmschäden. Doch momentan können die Helfer nicht so, wie sie eigentlich wollen! „Leider sind wir derzeit etwas weniger flexibel unterwegs, da uns vor rund drei Wochen unser Einsatz-Quad aus der Garage am Fuße des Dreisessel geklaut worden ist“, bedauert Berger. Gerade das Quad wäre in den letzten Tagen hilfreich gewesen, da es die Bergretter vor allem im unwegsamen Gelände rund um den Dreisessel gut und schnell vorwärts bringt.

Für das Team der Bergwacht ist das Quad kein Spaßmobil, sondern „ein Lebensretter und extrem wichtig für die Einsätze. Auch wenn das Fahrzeug knall gelb ist und deutlich sichtbar das Logo der Bergwacht Bayern trägt, gebe es bis dato noch keinerlei Hinweise, wo sich das Fahrzeug befinden könnte. Hinzu kommt, dass im Zuge des Diebstahls weiterer Sachschaden entstanden ist: „Es wurde sich gewaltsam Zugang zur Garage verschaffen, das Tor ist also kaputt. Außerdem sind die Winterketten für die Loipenrettung, ein Funkhelm und Werkzeugteile weg“, schildert der stellvertretende Bereitschaftsleiter. Auch wenn die Versicherung grundsätzlich greife und laut Berger in jedem Fall den Zeitwert des Quad ersetzen werden, „bleibt da trotzdem eine finanzielle Lücke.“

Deswegen bittet die Bergwacht Passau-Dreisessel jetzt auch um Unterstützung. „Natürlich wäre es toll, wenn wir ein wenig Geld zusammen bekommen, vor allem, um die Schäden zu beheben und wieder instand zu setzen“, so Stefan Berger. Alle Informationen rund um den Spendenaufruf sind online nachzulesen, auf unserer Spendenseite.

 

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.