Zwei verletzte Waldarbeiter am „Toter Mann“ Felsen – Übung mit der Feuerwehr

Zu einer gemeinsamen Einsatzübung trafen sich die Feuerwehr Untergriesbach und die Bergwacht Passau/Dreisessel.

20160702_165548

Angenommen wurden zwei abgestürzte Waldarbeiter im Bereich des Felsens „Toter Mann“ in den Leiten zum Hofleitenbach in Untergriesbach. Einer der beiden Waldarbeiter war noch unter einem Baum eingeklemmt. Die Einsatzorganisation lag bei Kommandant Franz Klinger und Bergwacht-Regionalleiter und 2. Bürgermeister Manfred Falkner.

20160702_182931_resized

Gemeinsam bauten die Einsatzkräfte Seilgeländer zur Absicherung der nur knapp nebeneinader liegenden Einsatzstellen auf. Bergwachtnotarzt und Bergwacht-Rettungssanitäter seilten sich zu den Verletzten ab und versorgten diese medizinisch. Zwischenzeitlich wurde der bayernweit einheitliche Statikseilsatz der Bergwacht aufgebaut, damit die Patienten in der Gebirgstrage gesichert nach oben mitttels Flaschenzug gezogen bzw. nach unten abgeseilt werden konnten. Die Feuerwehr befreite den Eingeklemmten mit der Motorsäge.

20160702_174030_resized

Bei der Einsatznachbesprechung lobten die Verantwortlichen die vorbildliche Zusammenarbeit und das Engagement der Einsatzkräfte. Den Abschluss bildete ein gemütlliches Beisammensein mit Gegrilltem, gespendet von der Feuerwehr.

20160702_183852

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.