Neues Gipfelkreuz ragt vom Hochstein

Nachdem wir am 27. Juni 2017 das bereits marode Gipfelkreuz abmoniert hatten (Bericht hier …), gelang es nun im zweiten Versuch am 21. Oktober 2017 ein neues am markanten Aussichtspunkt aufzustellen.

Es galt eine Tonne Eichenholz auf den Hochstein zu hieven. Eine Aufgabe, die nur in einer absolut großartigen Gemeinschaftsleistung von Bauhof Neureichenau, Bauhof Haidmühle, Bay. Staatsforsten, Waldverein und unserer Bergwacht möglich war.

Die Aktion war notwendig geworden, weil das bisherige Hochsteinkreuz – bereits im Jahre 1956 unter größter finanzieller und körperlicher Belastung vom Heimatverein Auerbach auf dem Gipfel des Hochsteins aufgestellt – verwittert und für Gipfelbesucher nicht mehr sicher war.

Mit Stahlseil und Umlenkrollen, die mehrmals umgebaut wurden, konnten die schweren Balken nach oben befördert werden und dort zusammengebaut werden.

Mittels Schwaibeln wurde das Kreuz letztendlich in der Fassung aufgestellt und fixiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.