Bergwacht Passau/Dreisessel rettet verletzten Wanderer am Bayerischen Plöckenstein

Heute wurde die Bergwacht Passau/Dreisessel zu einem Einsatz im Dreisesselmassiv alarmiert – eine verletzter Wanderer konnte am „Bayerischen Plöckenstein“ am Dreisessel gerettet werden.

IMG_0274

Eine Gruppe von drei Männern unternahm eine Wanderung zum „Dreiländereck“. Auf dem Weg stürzte ein 65-jähriges Gruppenmitglied in Höhe Plöckenstein und verletzte sich am Fußgelenk. Danach konnte der Österreicher nicht mehr weiter gehen. Von dort alarmierten die Begleiter mit der 112 die Rettungsleitstelle.

IMG_0268

Um 15:06 Uhr alarmierte die Rettungsleitstelle Passau den Bergwacht-Einsatzleiter Unterer Bayerischer Wald, den Rettungswagen Haidmühle 71/1 und den Rettungshubschrauber Christoph 15  mit Einsatzmeldung ““Verletzte Person am Dreisessel“.

Nach kurzer Absprache mit dem Piloten des Rettungshubschraubers Christoph 15 aus Straubing wurde am Parkplatz ein Bergretter zur Suche des Verletzten aufgenommen. Notarzt, Rettungsassistent und Bergretter wurden in der Nähe des Pateinten im  Schwebeflug abgesetzt, da eine Landung nicht möglich war und der Hubschrauber keine Winde hat.

IMG_0270

Die restlichen Bergretter machten sich zu Fuß auf den Weg zum Plöckenstein um von dort den Patienten mit Gebirgstrage und Vakuummatratze zum Dreiländereck zu tragen. Hier wurde der Verletzte in den ADAC Rettungshubschrauber aufgenommen und zur weiteren Behandlung in das Klinikum Passau geflogen.

IMG_0280

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.