Prüfung Notfallmedizin bestanden

7 Anwärterinnen und Anwärter nahmen an der heutigen Notfallmedizinprüfung des Bergwacht-Einsatzleitbereiches „Unterer Wald“ teil.

Die fünf Anwärter der Bergwacht Hauzenberg/Waldkirchen und zwei Anwärter der Bergwacht Passau/Dreisessel konnten alle mit sehr guten Leistungen bei den Fallbeispielen und der Reanimation mit Frühdefibrillation überzeugen.

IMG_5040

v.l.n.r.: Robert Zitzelsberger, Fabian Uhrmann, Wolfgang Huber, Benjamin Zamarano, Julian Zillner, Jacob Drexler und Judith Stephan.

Bergwacht Regionalleiter Manfred Falkner und Prüfer Stefan Berger beglückwünschten die Teilnehmer zu einer auch im schriftlichen Teil sehr guten Prüfung.

Nach dreimonatiger zeitintensiver Ausbildung und internistischen, chrirurgischen und bergwachtspezifischen Notfällen  konnten sich die Anwärterinnen und  Anwärter der Prüfung stellen. Nun geht es für die Anwärter mit der Winterprüfung bzw. dem Wintereigeungstest am Arber in ihrer Ausbildung zu aktiven Einsatzkraft der Bergwacht Bayern weiter.

IMG_5033

Die Ausbildung zum Bergretter oder Bergretterin dauert in der Regel bis zu drei Jahren. Man durchläuft dabei die Basisausbildung der Disziplinen Sommerrettung, Winterrettung, Luftrettung, Notfallmedizin und Umwelt- und Naturschutz. Alle Ausbildungsabschnitte werden durch eine Prüfung abgeschlossen.

IMG_5028

DSC01587 (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.