Letzte Beiträge

Neuwahlen bei der Bergwacht Passau/Dreisessel – Stefan Berger neuer Stellvertreter

Am Montag fanden die turnusmäßigen Neuwahlen der Bergwachtbereitschaft Passau/Dreisessel im BRK-Haus des Kreisverbandes Passau statt.

Gewählt werden laut Satzung alle vier Jahre Bereitschaftsleiter,  stellvertretender Bereitschaftsleiter und zwei Revisoren. Da der bisherige Stellvertreter Andreas Artinger sein Amt zur Verfügung stellte wurde als Vorschlag Stefan Berger eingebracht. Einstimmig wurde er zum stellvertretenden Bereitschaftsleiter gewählt. Bereitschaftsleiter Thomas Graf stellte sich zur Wiederwahl für weitere vier Jahre  und wurde, ebenfalls einstimmig, wiedergewählt. Als Revisoren wurden einstimmig gewählt: Uli Stockbauer und Birgit Stemplinger. Bereitschaftsleiter Thomas Graf bedankte sich bei Andres Artinger für sein Engagement in den letzten Jahren.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Bergwachtbereitschaft Passau mit v.l.n.r.: Fritz Scheibelberger (Hüttenwart), Markus Gnan (Verantwortlicher Technik), stellv. Bereitschaftsleiter Stefan Berger, Bereitschaftsleiter Thomas Graf, Andreas Artinger (Verantwortlicher Einsatz), Christian Blaum (Funkwart), Birgit Stemplinger und Uli Stockbauer (Revisoren) Hans-Peter Dersch (Verantwortlicher Finanzen) und Peter Lang (Verantwortlicher Ausbildung). Foto: Huber

Als Verantwortliche wurden von der Bereitschaftsleitung benannt: Hans-Peter Dersch (Finanzen), Peter Lang (Ausbildung), Jenny Kroll (Notfallmedizin), Markus Gnan (Technik), Andreas Artinger (Einsatz), Stefan Berger (Kommunikation).

Die Bergwachtler erfreuen sich derzeit über einen regelrechten „Boom“ an Neuzugängen. Derzeit sind 12 Anwärter in der bayernweit einheitlichen Ausbildung zum aktiven Bergretter der Bergwacht. Das sind so viele wie noch nie in der langen Geschichte der Bergretter am Dreisessel.

Wer Interesse an der Arbeit der Bergwacht Passau / Dreisessel hat, kann zu einer der Ausbildungsversammlungen kommen, den Bereitschaftsleiter Thomas Graf kontaktieren oder sich auf Internetseite unter www.bergwacht-passau.org informieren.

Die Ausbildung zum Bergretter oder Bergretterin dauert in der Regel bis zu drei Jahren. Dabei werden verschiedene Disziplinen durchlaufen: Sommerrettung, Winterrettung, Luftrettung, Notfallmedizin und Umwelt- und Naturschutz. Alle Ausbildungsabschnitte werden durch eine Prüfung abgeschlossen.

Spezielle Bergungen oder im Allgemeinen Bergungen aus schwierigem, unzugänglichem Gelände, oder aus großen Höhen ist das Spezialgebiet der Bergwacht. Die Bergretter der Bergwacht Bayern verrichten ihren Einsatz ehrenamtlich.  Als eine der ältesten Bergwachten im Bayerischen Wald mit einer über 80-jährigen Geschichte betreibt die Bereitschaft Passau/Dreisessel unterhält die “Unterstützende Bergrettungswache Passau” und die “Bergrettungswache Haidmühle am Dreisessel”. Das Haupteinsatzgebiet ist der Dreisesselberg und seine Umgebung. Im Winter sind das die Loipen um Altreichenau, auch der für Touren- und Schneeschuhgeher immer beliebter werdende Dreisesselberg gehört im Winter zum Einsatzgebiet. Im Skigebiet Mitterfirmiansreut unterstützen die Bergretter die Bereitschaft Wolfstein beim Vorsorgedienst an den Wochenenden.  

  1. Intensive Ausbildung erfolgreich abgeschlossen Schreibe eine Antwort
  2. Bergwachteinsatz auf der Langlaufloipe Schreibe eine Antwort
  3. Sicherheit beim Schneeschuhwandern im Dreiländereck 1 Kommentar
  4. 444 € Spende für die Bergwacht Passau/Dreisessel Schreibe eine Antwort
  5. 50 Jahre Bergwachtmitglied – Ehrung bei der Weihnachtsfeier am Dreisessel Schreibe eine Antwort
  6. Rettung aus den Tiefen des Bergwerks – Bergretter trainieren den Ernstfall unter Tage Schreibe eine Antwort
  7. Bergwacht und Feuerwehr üben gemeinsam – Hand in Hand geht´s besser Schreibe eine Antwort
  8. Einladung zum Schafkopfturnier am 12.11.16 in Breitenberg Schreibe eine Antwort
  9. Zwei Paralleleinsätze für die Bergwacht während der Bergmesse am Dreisessel Schreibe eine Antwort